Brand in der Burg

Datum:25.11.2020
Alarmierungszeit:06:53
Einsatzort:Heidenreichstein
Mannschaftsstärke:20
Fahrzeuge:RLFA, HLF3

Bericht:

Nach einem Anruf durch einen besorgten Einwohner wurden wir von der LWZ alarmiert. Auf Grund des Alarmierungsbildes wurde eine Alarm der Stufe B3 ausgelöst.

Beim eintreffen am Einsatzort, konnte jedoch sofort Entwarnung gegeben werden. Im Zuge der Aktion „Orange the World“ – Kampf gegen Gewalt an Frauen, wurde Der Bergfried mit orangenen Scheinwerfern beleuchtet. Durch das nebelige Wetter entstand dadurch vermutlich die Ansicht als würde es brennen.
(ACHTUNG!!!!! Diese Situation kann noch bei mehreren teilnehmenden Objekten entstehen.)

Nachdem es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte, konnten alle 9 alarmierten Feuerwehren ihren Einsatz abbrechen und wieder einrücken.

PKW-Bergung

Datum:20.11.2020
Alarmierungszeit:22:26
Einsatzort:L8178 Dietweis
Mannschaftsstärke:12
Fahrzeuge:RLF, Kran

Bericht:

Auf der ersten Schneefahrbahn des heurigen Winters verlor ein Lenker, im Ortsgebiet von Dietweis, die Herrschaft über sein Auto und prallte gegen den Bordstein. Dabei beschädigte er sich die Radaufhängung und konnte seine Fahrt nicht weiter fortsetzen. Die FF barg mittels Kranwagen den PKW.

Krankurs

Bericht: An insgesamt 4 Tagen wurde in der Einsatzzentrale Heidenreichstein ein Krankurs abgehalten. Die Organisation oblag der FF Heidenreichstein. Geleitet wurde der Lehrgang von Ing. Willi ARTNER und vom Abschnittssachbearbeiter EOBI Wolfgang AMSTETTER.

Alle 25 Kursteilnehmer haben die Abschlussprüfung auch bestanden.

Die für die Schulung und Prüfung benötigten Kranfahrzeuge wurden von den Wehren Heidenreichstein, Amaliendorf und Gmünd sowie von der Fa. Eschelmüller zur Verfügung gestellt.