Kellerbrand

Datum:24.02.2021
Alarmierungszeit:19:05
Einsatzort:Heidenreichstein, Brunnengasse
Mannschaftsstärke:13
Alarmbild:B1
Fahrzeuge:HLF3, KDO

Bericht:

Da im Keller eines Einfamilienhauses starke Rauchentwicklung bemerkt wurde, alarmierten die Bewohner die Feuerwehr.

Ein mit schwerem Atemschutz ausgestatteter Trupp stellte im Keller einen Schmorbrand fest. Die durch den Brand entstandene Hitze schmolz eine direkt daneben gelegene Wasserleitung. Dieser glückliche Umstand erzeugte eine Art Sprinkleranlage, die den Brand in Grenzen hielt und dadurch zu einer enormen Rauchentwicklung führte. Der Atemschutztrupp konnte in kürzester Zeit den Brand löschen und die Hauptwasserleitung abdrehen.

Danach wurden die Räumlichkeiten noch komplett belüftet und vom Rauch befreit. Außer der FF Heidenreichstein war auch das Rote Kreuz und die Polizei vor Ort.

Zimmerbrand

Datum:13.02.2021
Alarmierungszeit:10:26
Einsatzort:Eggern, Teichgasse
Mannschaftsstärke:10
Alarmbild:B2
Fahrzeuge:HLF3

Bericht:

Die Feuerwehr Eggern befand sich zu diesem Zeitpunkt bei einem Brandeinsatz in Leopoldsdorf als in Eggern ein Zimmerbrand gemeldet wurde. Darauf hin wurden von der Landeswahrnzentrale die Feuerwehren Heidenreichstein, Eisgarn und Schrems zu diesem Einsatzort entsendet. Ein Eingreifen durch die angerückten Wehren war jedoch nicht erforderlich, da der Brand bereits im Entstehen durch die Bewohner gelöscht werden konnte.

Müllbehälterbrand

Datum:11.02.2021
Alarmierungszeit:20:43
Einsatzort:Heidenreichstein, Josef-Böhm-Str.
Mannschaftsstärke:9
Alarmbild:B1
Fahrzeuge:HLF3

Bericht:

Durch heiße Asche, die in eine Mülltonne gegeben wurde, entzündete sich der Inhalt. In Folge fing auch eine daneben stehende Biotonne Feuer. Eine junge, couragierte Autofahrerin sah das und alarmierte sofort die Feuerwehr.

Der Brand konnte somit schnell gelöscht und ein übergreifen auf das Wohnhaus vermieden werden. Von den Tonnen blieb nur ein kleiner, geschmolzener Rest über.